Personalpolitik

Das Eidgenössische Personalamt (EPA) ist das Kompetenzzentrum für die Personalpolitik der Bundesverwaltung. Zuhanden des Bundesrates erarbeitet es die personalpolitischen Leitlinien für die Bundesverwaltung. Das EPA arbeitet in Konzeption und Umsetzung eng mit Personalfachleuten aus der ganzen Bundesverwaltung zusammen.

Die Personalpolitik der Bundesverwaltung hat zum Ziel, die Leistungsfähigkeit der Bundesverwaltung zu stärken. Dazu setzt sie auf verschiedenen Ebenen an:

  • Mitarbeitende: Die optimale Erfüllung der Aufgaben im Service Public hängt letztlich von kompetenten und gut geführten Mitarbeitenden ab. Die Arbeitgeberin Bundesverwaltung bietet ihren Mitarbeitenden attraktive Anstellungsbedingungen und Entwicklungsperspektiven. Sie ist eine verlässliche Arbeitgeberin und setzt in der Beziehung zu ihren Mitarbeitenden auf Nachhaltigkeit. 

  • Prozesse und Strukturen: Die Personalpolitik der Bundesverwaltung wird zentral definiert und sowohl zentral als auch dezentral umgesetzt. Sie lässt den Departementen genügend Handlungsspielraum, um den unterschiedlichen Verhältnissen in den rund 70 Verwaltungseinheiten Rechnung zu tragen. Die kohärente Umsetzung der Personalpolitik wird durch das umfassende Controlling des Bundesrats gewährleistet. Um die verfügbaren Ressourcen optimal einzusetzen, werden - wo immer möglich - Kooperationen angestrebt.

  • Instrumente: Als moderne Arbeitgeberin setzt die Bundesverwaltung im Personalmanagement auf fortschrittliche Instrumente. Dazu gehören beispielsweise eine zielorientierte Führungskultur, moderne Instrumente zur Planung und Steuerung der Ressourcen oder ein umfassendes Aus- und Weiterbildungsangebot.

https://www.epa.admin.ch/content/epa/de/home/themen/personalpolitik.html